fallstudien.jpg

Einsparungen und Qualitätsoptimierung im

Textilbereich/Wäscherei

Eine internationale Hotelkette betreibt mehrere Hotels in einer bekannten europäischen Hauptstadt. Der Wettbewerb ist intensiv. Der Ertrag pro Zimmer sinkt aufgrund niedriger Durchschnittspreise auf der einen und steigender Kosten auf der anderen Seite. Die Wäscheversorgung der Häuser ist mit externen Wäschereien auf Mietwäschebasis organisiert. Die Kosten für die Wäscheversorgung stellen - nach den Personalkosten - eine große Position dar.

Durch die Beauftragung von Thomas Hadler wurden die Wäscheprozesse der Hotels im Cluster überprüft. Es konnten Einsparungspotenziale in den Wäschereiverträgen, bei der Organisation der Wäscheabläufe sowie durch einen optimalen Ressourcenersatz realisiert werden. Als positive Nebenerscheinung wurde die Qualität spürbar verbessert, da die Hotelmitarbeiter auf qualitätsrelevante Themen sensibilisiert wurden, was wiederum den Hotelgästen unmittelbar zugutekam.